Julian Huber inoffizieller U23 Ba-Wü Vizemeister im CycloCross

November 28, 2019

Am Sonntag standen die Ba-Wü Meisterschaften im CycloCross in Öschelbronn an. Im ersten Jahr in der U23 durfte (musste) Julian mit den "GROSSEN" starten. Und das waren u.a. Luis Neff, Christian Pfäffle, Martin Frey und nicht zuletzt Simon "Stiebi" Stiebjahn. Allesamt erfahrene Racer. Dazu noch ein paar andere bekannte Gesichter. Die Renndauer von 60min ist auch schon mal ganz was anderes als zuletzt noch 40min bei den Junioren. Pünktlich um 15:10 Uhr fiel der Startschuss. Julian ist, wie immer, mittelmäßig losgekommen und ging als Vorletzter in die erste Kurve. Von da ab fand er recht schnell einen guten Tritt. Mitte der ersten von 12 Runden lag der Bike-Riders Fahrer auf Platz 9. Kurz darauf schnappte er sich Tobias Kurz. Danach hat sich eine Dreiergruppe gebildet. Ab der Mitte des Rennens erhöhte Julian das Tempo und Tobias konnte, auch aufgrund eines Defekts, nicht mehr folgen. Nach 9 Runden legte Julian nochmal nach und auch Marvin Lutz konnte nicht mehr mit. Ab da fuhr er, auf Platz 7 liegend, das Rennen konzentriert zu Ende. Nach 12 Runden, 25km und 65 Minuten rollte unser Fahrer überglücklich über die Ziellinie. Lediglich Lukas Baldinger war in der U23 Kategorie schneller. Somit wurde Julian, wenn auch nur inoffiziell, (leider gab es keine separate U23 Wertung) Ba-Wü Vizemeister. Allerdings ist Platz sieben over-all, in einem so stark besetzten Rennen auch nicht so sehr schlecht!!! Gewonnen hat übrigens Luis Neff. Glückwunsch!

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Du findest uns auch auf

Interessante Links  (auf externe Websites)

Satzung   •  Aufnahmeantrag  (Download als PDF)